Seelen­heimat Kongress

1.4. bis 5.4.2020

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.

Auf der Reise zu dir selbst hast du nun einiges Neues entdeckt und erforscht!

Um die Prozesse, die durch die Interviews angestoßen worden sind, voran zu bringen, sind im Seelenheimat Komplett- Kongresspaket nicht nur die Interviews, sondern einige Meditationen, Songs, ein Ebook mit Mandala-Meditationen enthalten sowie weitere Boni.

Geh den Weg weiter mit uns...

Romen Banerjee

Künstler, spiritueller Lehrer

"Die Seele wählt sich unlösbare Aufgaben." 1. Teil: persönlicher Werdegang 2. Teil: eine neue erwachte Gesellschaft 3. Teil: Vorgang des Erwachens / Umgang mit Gefühlen 4. Teil: Die Welt als Erfahrungshintergrund und Täuschung persönliche Hinweise, eine Ermutigung für uns alle

Romen Banerjee

"Die Seele wählt sich unlösbare Aufgaben." 1. Teil: persönlicher Werdegang 2. Teil: eine neue erwachte Gesellschaft 3. Teil: Vorgang des Erwachens / Umgang mit Gefühlen 4. Teil: Die Welt als Erfahrungshintergrund und Täuschung persönliche Hinweise, eine Ermutigung für uns alle

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo.

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Romen Banerjee

Romen ist der Urvater der spirituellen Kongresse (damals noch offline). Als Forscher, Künstler und spiritueller Lehrer hat er oft hinter den Kulissen wegweisenden Einfluss. Er umgibt sich mit wenigen, aber hoch kommitteten Schülern und lebt eher zurückgezogen.

Zu Romens Webseite

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir doch schon jetzt das  Seelen­heimat Kongress-Komplettpaket.
Mit exklusivem Bonusmaterial der ExpertInnen – JETZT zum Aktionspreis!

Klick auf das Bild

1 Kommentar

  • Danke 🙂
    Ich habe nicht viel verstanden….
    Ich halte diese Verwirrung aus. Alleine. Im „Gott-Sein“. Für alle/s.
    Spirituelle Lehrer, die eine stabile Persönlichkeit haben, die dadurch ihr Ego so weit wie es möglich ist, -je nach Phase-, kennen, sind selten. (Also gehen zu viele Menschen ohne…ich auch. Niemand korrigiert…) Oder sie kosten zuviel- und verzetteln sich dabei.
    Wohl deshalb lehrten die mit am bekanntesten Lehrer Jesus und Buddha in Armut. Der Satz von Jesus:“Die Menschen, die an mich glauben (also an Gott), werden sogar mehr tun, als ich vermag!“
    Ich persönlich erkannte mich in grösster Not, grösster Einsamkeit, als „Ich bin“: Ich bin alleine. Ich bin wir.
    Elend nicht mehr fatalistisch zu ertragen, sondern in Bewusstheit wahr zu nehmen (also nicht negieren, nicht schön reden), in Bewusstheit durchfliessen zu lassen, gelingt mir immer besser. Es ist – ohne jetzt zu klagen- ein einsames Spiel.
    Täter und betäterte Opfer …wie vertraut das ist.
    Wir haben Verantwortung, ohne Einflussnahme? Das verstehe ich noch nicht und bevor mich das nun erschlägt, widme ich mich weiterhin den winzigen Augenblicken absoluter Begegnungen. Durch dieses im „Jetzt-sein-wahrnehmen“, sich selber zurückstellen und dem Gegenüber den vollen Moment zu widmen, verändert sich das Gegenüber. Das ist in meinen Augen „Einflussnahme“. Nur halt ohne ein Ziel dabei im Auge zu haben. Denn dieses Ziel kann ich nicht kennen. Auch wenn das höherstehende Ziel sicherlich Erwachen, Bewusstheit ist. Die Schritte (linear gedacht), kenne ich für das Gegenüber nicht.
    Ich weiss, dass jeder meiner Momente Teil eines Ganzen ist. Es gibt nichts zu tun- es geschieht.
    Was bedeutet das Symbol der Arche?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.